Kann ich eine virtuelle Tour auch selber machen?

//Kann ich eine virtuelle Tour auch selber machen?

Vorab kann gesagt werden, dass für die kommerzielle Nutzung ein professionelles Umsetzen der Tour zwingend notwendig ist und auch kaum alleine umzusetzen wäre. Es gibt jedoch bereits heute spezielle 360° Kameras, welche von der Bedienung kinderleicht sind und auch vom Preis (ca. 400 € – 1000 € ) halbwegs erschwinglich sind.

Mittlerweile werden verschiedenen 360° Kameras angeboten. Eine davon möchten wir Ihnen hier gerne aufzeigen und geben die Vor- und Nachteile dazu preis.

Ricoh THETA S Vollsphärenkamera

Die Ricoh THETA S nimmt Bilder und Videos als Kugelpanorama bzw. 360° Grad Aufnahme auf. Mit nur einem Knopfdruck können die Bilder und Videos aufgenommen werden und lassen sich mit einer App auf dem Smartphone ansehen und dann per WLAN direkt in den sozialen Netzen geteilt werden.

Mit nur ca. 400 € ist diese Kamera nicht wirklich teuer. Doch wer die Hoffnung hat, damit eine tolle Bildqualität zu erzielen und einen virtuellen Rundgang zu erstellen geht leider leer aus. Eine wirklich gute Auflösung der Bilder ist leider nicht gegeben, denn dafür ist sowohl der Sensor zu klein als auch die Pixeldichte viel zu gering. Darüber hinaus werden die Bilder auf dem Theta eigenen Server gespeichert und sind nicht für kommerzielle Zwecke freigegeben.

Ein virtueller Rundgang jedoch besteht nicht nur aus einem, sondern bis zu 100 Bildern und enthält eine Menüführung und weitere Möglichkeiten wie z.B. die Integration in eine Website.

Wie machen wir es dann?

Wir von CAMINATOR nutzen zwar keine spezielle 360° Kamera um Ihren Rundgang zu erstellen, jedoch nutzen wir eine spezielle Vorrichtung um aus 4 Einzelaufnahmen ein Kugelpanorama zu erstellen. Das bedeutet, dass wir in jedem Raum nicht nur 1 Bild machen, sondern 4 Teilbilder mit jeweils 24 Megapixel. Im Anschluss werden diese dann zu einem Bild „gestiched“ bzw. zusammengeführt und vereint. Daher hat ein Panorama von uns bis zu ca. 100MB und eine Auflösung von ca. 6k (4k ist derzeit die Top-Leistung bei TV’s).

Im Anschluss nutzen wir ein spezielles Programm um aus den einzelnen Bildern einen virtuellen Rundgang zu erzeugen, die Menüführung einzubinden, Musik zu hinterlegen, Web-Inhalte einzubauen oder ein LIVE-Panorama zu integrieren.

Wenn Sie also ein Angebot eines Dienstleisters bekommen, welcher sich eine Theta S oder 360Fly Actioncam zu nutze macht, sollten Sie von dem Angebot Abstand nehmen. Es kann sich dabei nicht um ein professionelles und seriöses Unternehmen handeln.